Das neue Wohn- und Dienstleistungszentrum in zentraler Ortsmitte von Heroldsbach

Informationsheft als PDF
Wohnungsgrundrisse

Informationen für an Wohneinheiten interessierte Seniorinnen und Senioren: Lassen Sie bereits jetzt Ihre Einkommensgruppe prüfen!

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
die Bauarbeiten für das Wohn- und Dienstleistungszentrum schreiten wie geplant voran. Die Fertigstellung ist für das zweite Quartal des kommenden Jahres geplant.

Es entstehen neben den gewerblichen Einheiten – einer Arztpraxis, einer Apotheke, eines Friseursalons und einer Tagespflegeeinrichtung – insgesamt 28 Mietwohnungen mit ein bis drei Zimmern, mit einer Größe von 39 bis 74 Quadratmetern. 25 Wohneinheiten unterliegen den Vorgaben des einkommensorientiert geförderten Mietwohnungsbaus. Für diese Wohnungen hat sich die Gemeinde Heroldsbach ein Benennungsrecht der Mieterinnen und Mieter zugunsten der einheimischen Seniorinnen und Senioren bzw. Bevölkerung langfristig gesichert.

Unter einheimischer Bevölkerung sind Personen zu verstehen, die mindestens 65 Jahre alt sowie seit mindestens einem Jahr mit ihrem Hauptwohnsitz in der Gemeinde Heroldsbach gemeldet sind oder in Vergangenheit mindestens zehn Jahre gemeldet waren.

Die diesem Benennungsrecht unterliegenden 25 Wohneinheiten können nur mit einem sog. Wohnberechtigungsschein, welcher sich in drei Einkommensgruppen aufteilt, bezogen werden. Die jeweilige Einkommensgruppe hat in Folge Auswirkung auf die Miete. Ferner werden diese Wohnungen entsprechend eines einheitlichen Punktesystems – welches der Gemeinderat beschlossen hat – vergeben. Dabei spielen das Alter, ein Grad der Behinderung oder ein Pflegegrad eine wichtige Rolle.

Bei der Vergabe der Wohnungen wird die Gemeinde Heroldsbach maßgeblich durch die ortsansässige Seniorengenossenschaft WIR für UNS eG unterstützt. Allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern wird die Möglichkeit eröffnet, sich kostenfrei durch die Vertreter der WIR für UNS eG beraten zu lassen.

Für eine Bewerbung ist ein entsprechendes Formular bei der Gemeinde Heroldsbach einzureichen. Über die konkrete Vorgehensweise werden wir sowohl über das Amtsblatt als auch bei der Informationsveranstaltung umfassend informieren und die Formulare aushändigen.

Sie sind an einer der dem Benennungsrecht der Gemeinde unterliegenden Wohnungen interessiert? Holen Sie sich bereits jetzt eine schriftliche Bestätigung zum Wohnberechtigungsschein bzw. ihrer Einkommensgruppe bei der Wohnungsberatungsstelle am Landratsamt Forchheim (Dienststelle Ebermannstadt), welche montags bis freitags von 08 bis 12 Uhr sowie nach Terminvereinbarung unter 09191 86-4106 oder 09191 86-4107 zu erreichen ist. Mit dieser Bestätigung kann im Nachgang der Informationsveranstaltung Ihre Bewerbung für eine Wohnung erfolgen.

Für Fragen oder Auskünfte stehen Ihnen gerne die Vertreter der WIR für UNS eG unter 09190 9292-41 mit Rat und Tat zur Seite.

Mit besten Grüßen

Benedikt Graf von Bentzel          Sebastian Kramer                         Dr. Mathias Abbé
Erster Bürgermeister                   Hauptamtsleiter              Vorstand WIR für UNS eG

Pressemitteilung vom 26.09.2019

Zu Hause alt werden und gut versorgt sein!

Seniorenhilfe-Genossenschaft "WIR für UNS eG"
Tagespflegeeinrichtung (Diakonie Bamberg-Forchheim)

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.