Jahresabrechnung 2021

    für die Wasser-/Abwasser- und Gartenwasserverbrauchsgebühren

    Voraussichtlich in der Woche ab dem 13.09.2021 werden Ihnen die Zählerablesekarten für die Wasser- bzw. Gartenwasserablesung zugesandt.
    Kunden die bereits im Kundenportal registriert sind, erhalten dazu ab 13.09.2021 eine entsprechende E-Mail. Bitte sehen Sie auch in ihrem Spam-Ordner nach.
    Lesen Sie bitte Ihre Zählerstände selbst ab und teilen Sie uns diese mit.

    Hierfür stehen Ihnen folgende Möglichkeiten zur Verfügung:

    Das Kundenportal  der Gemeinde Heroldsbach
    Bevorzugt möchten wir hierfür auf unser Kundenportal hinweisen. Das Kundenportal für die Strom-, Wasser- und Abwasserversorgung bietet Ihnen einen umfassenden Überblick über Ihre Kundendaten. Teilen Sie uns Ihre Zählerstände mit oder sehen Sie unkompliziert Ihre Abrechnungen ein.
    Registrieren Sie sich erstmalig mit Ihrer auf der aktuellen Zählerablesekarte aufgedruckten Kunden- und Zählernummer. Bereits registrierte Kunden der Heroldsbacher Stromversorgung können ganz einfach in der Kontoverwaltung deren Strom-, Wasser- und Gartenwasserzähler miteinander verknüpfen und sodann alle Services sämtlicher Verbrauchsgebühren im Überblick genießen.

    Alternativ stehen Ihnen der Postweg bzw. der Einwurf Ihrer Zählerablesekarte in die aufgestellten Boxen im Foyer des Rathauses zur Verfügung.
    Eine telefonische Übermittlung der Daten, auch per Fax, ist nicht möglich.

    Zur Erstellung der Jahresabrechnung benötigen wir Ihre Zählerstände bis zum 04.10.2021.
    Sollten wir bis zum genannten Termin keine Mitteilung von Ihnen erhalten, werden Ihre Zählerstände anhand Ihrer Vorjahresverbräuche geschätzt. Ein Gartenwasserabzug erfolgt nicht.

    Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung.
    Simone Zöberlein
    Verbrauchsgebührenabrechnung

    Alle Nachrichten

    De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

    Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

    Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.